l

Büro 02722-959295
Fax 02722-959296
info@hsa-bootsservice.de

Scholtz 22

Scholtz22

 

Die Scholtz 22 Yachten werden genau wie die Yacht "SUDAR" von der "STYLE JACHT" Werft in Ungarn gebaut. Der Konstrukteur und Namensgeber Imre Scholtz verfügt über eine 30 jährige Erfahrung im Bootsbau. Scholtz 22 Yachten werden in 3 Varianten hergestellt und zwar als Racing Yacht, Touring Yacht und  Day Sailer.


Durch Verwendung hochwertiger Materialien sind die Boote bei niedrigem Gewicht äußerst widerstands-fähig und sehr schnell.
Deck und Rumpf sind aus GFK in COREMAT-Sandwichbauweise unter Verwendung von Biaxal-Gewebe gefertigt. Alle 3 Varianten sind leicht zu trailern und bei Wahl eines variablen Kiels ohne Probleme zu slippen.
Für den Antrieb ohne Segel können Außenbordmotore wie auch Elektroantriebe angeboten werden.

Die Scholtz 22 Yachten werden in 3 Modellen gefertigt:

Modell:
Länge:
Breite:
Tiefgang:
Gewicht:
Segelfläche:
Gennaker:
Racing
6,80 m
2,50 m
0,40/1,40 m
730 kg
29,00 qm
50,00 qm
Day Sailer
6,80 m
2,50 m
0,40/1,40 m
730 kg
24,00 qm
40,00 qm
Touring
6,80 m
2,50 m
0,40/1,40 m
760 kg
24,00 qm
40,00 qm

 

Racing, Day Sailer und Touring. Die Außenmaße der Yachten sind gleich. Sie unterscheiden sich jedoch durch die Ausrüstungen und Segelflächen.

Die "Yacht", eine der bekanntesten Segelzeitschriften schreibt auszugsweise in einem früheren Testbericht:

Extravagantes aus Budapest

Nur wer sich im Westen behaupten kann, wird Erfolge erfahren. Dieses Rezept ist auch in der ungarischen Style-Yachtwerft bekannt.

Yacht-Bewertung
Die Scholtz 22 aus Budapest segelt ausgezeichnet, liegt gut auf dem Ruder, hat ein großes Arbeitscockpit und eine unverkennbare frische Optik. Sie hat einen variablen Tiefgang, gute Beschläge und ist unsinkbar. Die Verarbeitung kann mit westlichen GFK Produkten durchaus mithalten. Der Preis ist angemessen. Regattaerfolge bleiben bei dieser Konstruktion nicht aus, was gute Platzierungen bereits belegen.

 

In der Ausgabe der "Yacht" vom 19.03.2008 schreibt die "Yacht" zum Test der Scholtz 22 Touring unter anderem folgendes:

Das Ruderblatt ist aufholbar, im Gegensatz zu herkömmlichen Konstruktionen aber nicht schwenkbar gelagert, sondern als Steckruder ausgeführt. Kein Klappern, kein Wackeln. Überhaupt funktioniert alles an Bord reibungslos. Das liegt zum einen an den hochwertigen Komponenten, unter anderem von Ronstan, Andersen und Z-Spars.

In einem weiteren Absatz: Trotz ihres gutmütig wirkenden Äußeren ist die Scholtz 22 Touring ziemlich flott unterwegs, ein Wolf im Schafspelz.

Weiterer Absatz: Für vier Segler gibt es ausreichend lange Kojen, unter dem Vorschiffsdreieck ist Platz für ein Chemie WC, Auf Booten dieser Größe eine sinnvolle Lösung. Wird ein Hubkiel geordert, geht es allerdings eng zu. Dann zerschneiden eine Talje mit Stütze  sowie ein Rumpfdurchbruch den kleinen Salon.

Ein rasantes Sportboot (gemeint ist die geteste Scholtz 22 Racing), das bei 15 Knoten Wind zu gleiten beginnt, in einen fahrtentauglichen Kleinkreuzer zu verwandeln, geht nicht immer gut. Bei der Scholtz 22 Touring ist dies aber tadellos gelungen. Und: Auch preislich braucht sie den Vergleich mit der Konkurrenz nicht zu scheuen.